Das Sozialpraktikum am Wilhelmsgymnasium

Das Sozialpraktikum ist ein Projekt des sozialen Lernens. Es ist integriert in das Fach Gemeinschaftskunde mit Poolstunde „Soziales Lernen“.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung sozialverpflichtender Haltungen wie Solidarität, Kooperation, Kommunikation und Engagement für Menschen, die aus welchen Gründen auch immer auf die Hilfe ihrer Mitmenschen angewiesen sind.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten während des Schuljahres für zwei Wochen in einer sozialen Einrichtung z.B Behinderteneinrichtungen, Krankenhäuser, Alten-und Pflegeheime, Obdachloseneinrichtungen, Bahnhofsmissionen, Kinderheime, Sonderschulen und ähnliche Einrichtungen. Die angedachte Arbeitszeit umfasst ca. 35-40h/Woche.

Das Sozialpraktikum soll für die Schülerinnen und Schüler so nahe wie möglich am zu betreuenden Menschen stattfinden. Im Mittelpunkt sollen praktische Fähigkeiten, Lernen durch Erleben und eine tiefergreifende Reflexion stehen. Die Lehrerinnen und Lehrer begleiten die Schülerinnen und Schüler vorbereitend und nachbereitend im Fachunterricht Gemeinschaftskunde und besuchen ihre Schülerinnen und Schüler am Praktikumsort.

Das Praktikum wird von schulischer Seite durch die Berichte älterer Schüler und Schülerinnen vorbereitet.

Tipps zum Finden geeigneter Stellen und zur Bewerbung werden im Unterricht erarbeitet, das Thema „Möglichkeiten und Grenzen des Sozialstaates“ wird im Vorfeld des Praktikums im Fach Gemeinschaftskunde unterrichtet.

Im Anschluss an das Praktikum findet im Gemeinschaftskundeunterricht eine ausführliche Nachbesprechung und Reflexion zum Erlebten statt. Des weiteren müssen alle Schülerinnen und Schüler einen Praktikumsbericht anfertigen, welcher bei der Notengebung im Fach Gemeinschaftskunde berücksichtigt wird.

Vorgehensweise und Organisation

  • S. erhalten Informationen zu den einzelnen Einrichtungen, Listen der Vorgängerjahrgänge und haben Einblick in die Praktikumsberichte.
  • S. erhalten Informationen zum Bewerbungsverfahren und erstellen unter Anleitung eine Bewerbungsmappe.
  • Einrichtungen werden kontaktiert und über das Infoschreiben über die Ziele und das Verfahren des Sozialpraktikums am Wilhelmsgymnasium in Kenntnis gesetzt.
  • S. erhalten Informationen zum Sozialpraktikumsbericht.
  • Kolleginnen und Kollegen werden über das Verfahren der Lehrerbesuche an den Praktikumstellen informiert.
  • S. sind für zwei Wochen im Praktikum.
  • Ausführliche Reflexion des Praktikums im Unterricht.

Evaluation

  • Abgabe und Bewertung des Praktikumsberichtes.
  • Aufbau einer Ausstellung zur Präsentation des Sozialpraktikum beim Schulfest.