Wilhelms-Gymnasium > Station 6

Station 6

Eine Station des "Virtuellen Bibelwegs Degerloch"

Hier ist das Hospiz, wo Sterbende begleitet werden. Alle Menschen sind mit dem Tod konfrontiert. Uns allen gilt, was der Apostel Paulus im ersten Brief an die Thessalonicher schrieb:

Wir wollen euch nicht im Unklaren lassen, liebe Brüder und Schwestern, wie es mit denen aus eurer Gemeinde steht, die schon gestorben sind. Dann braucht ihr nicht traurig zu sein, wie die übrigen Menschen, die keine Hoffnung haben.

Wir glauben doch, dass Jesus gestorben und auferstanden ist. Ebenso gewiss wird Gott auch die Verstorbenen durch Jesus und mit ihm zusammen zum ewigen Leben führen.

Macht euch also damit gegenseitig Mut!«

(1 Thess 4,13-18)

Diese Bibelstelle zeigt uns, dass das Leben nach dem Tod nicht endet, denn wer an Gott glaubt, wird immer in seinem Schutz stehen.

Sei deshalb zuversichtlich und verliere den Glauben an Gott nicht. Wir haben Grund zur Hoffnung, dass der Tod nicht das Ende ist.

Das Wichtigste ist, dass du dich nicht aufgibst und dein Leben mit den Personen, die dir wichtig sind, genießt. Darum sage ihnen jeden Tag, dass du sie liebst, denn irgendwann wird der Tag kommen, an dem du Dies nicht mehr tun kannst.

Habe keine Angst, vertrau auf Gott: Du wirst immer in den Herzen deiner Angehörigen bleiben und du wirst niemals aus Gottes Liebe fallen.

 

Entdecken Sie weitere Stationen auf dem "Virtuellen Bibelweg" in Degerloch!