Wilhelms-Gymnasium > Station 9

Station 9

Eine Station des "Virtuellen Bibelwegs Degerloch"

Hier ist die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt. Auch die ersten Christen trafen sich in Häusern, um gemeinsam ihren Glauben zu leben. Lukas beschreibt in der Apostelgeschichte die Anfänge der Kirche und das Leben der ersten Gemeinden so:

Sie alle widmeten sich eifrig dem, was für sie als Gemeinde wichtig war: Sie ließen sich von den Aposteln unterweisen, sie hielten in gegenseitiger Liebe zusammen, sie feierten das Mahl des Herrn, und sie beteten gemeinsam.

Alle Menschen in Jerusalem wurden von ehrfürchtiger Scheu ergriffen; denn Gott ließ durch die Apostel viele Staunen erregende Wunder geschehen.

Alle, die zum Glauben gekommen waren, bildeten eine enge Gemeinschaft und taten ihren ganzen Besitz zusammen.

Von Fall zu Fall verkauften sie Grundstücke und Wertgegenstände und verteilten den Erlös unter die Bedürftigen in der Gemeinde.

Tag für Tag versammelten sie sich einmütig im Tempel, und in ihren Häusern hielten sie das Mahl des Herrn und aßen gemeinsam, mit jubelnder Freude und reinem Herzen.

Sie priesen Gott und wurden vom ganzen Volk geachtet. Der Herr aber führte ihnen jeden Tag weitere Menschen zu, die gerettet werden sollten.

(Apg 2,42-47)

Können auch unsere Gemeinden heute sich immer wieder an diesem begeisternden Anfangszustand orientieren und im Alltag eine Gemeinschaft bilden?

Entdecken Sie weitere Stationen auf dem "Virtuellen Bibelweg" in Degerloch!